Mit Liposomen und Nanopartikeln

Mit Liposomen und Nanopartikeln
speziell für empfindliche Haut

Mittwoch, 1. Juli 2015

Hilfe Akne - Was mach ich bloß?

Akne kannst du in jedem Alter bekommen


Am bekanntesten ist wohl die Acne vulgaris, die in der Pupertät auftritt und spätestens im 3. Lebensjahrzehnt wieder abklingt. Aber auch Akne Tarda, die ab dem vierzigsten Lebensjahr auftreten kann ist eine Form von Akne.

Nun will ich aber nicht wiederholen, was Du längst im Netz schon alles gelesen hast. Viel wichtiger ist
"Was kann ich dagegen tun?"
  1. Du solltest herausfinden, ob es sich bei deinem derzeitigen Hautbild tatsächlich um Akne handelt.

    • Ist es wirklich Akne oder vielleicht eine Unverträglichkeit von Pflegestoffen, Nahrungsmitteln, Umwelteinflüssen etc. 
    • Seit wann besteht dieses Hautproblem? Hat sich in deinem Leben etwas verändert? Hast du im Moment vielleicht besonderen Stress?
    • Könnte es vielleicht an deinem Beruf liegen? Es gibt Öle, Papier und andere Stoffe (Büro, KFZ-Bereich), die deiner Haut schaden könnten.
    • Wieviel trinkst du am Tag?
    • Wie ernährst du dich?
      
  2. Was hast du bisher getan?

    • Hast du dir Hilfe beim Hautarzt gesucht? Wie hat er dich beraten und behandelt? Hat der Besuch beim Hautarzt dein Problem gelöst?
    • Hast du dich schon einmal in einem Kosmetikstudio beraten lassen? Wenn ja, wieso hast du dann das Problem noch?
     
  3. Welche Hautpflege verwendest du? Und wieso gerade diese?

    • Woher sind deine Informationen? Freunde, Bekannte, Internet, Zeitschriften?
    • Vertraust du diesen Informationen? Wenn ja, wieso hast du immer noch dein Hautproblem?
    • Du meinst, die richtige Pflege für dich gefunden zu haben aber ist es auch die richtige Pflegetechnik?
All diese Fragen kannst du nicht zu deiner Zufriedenheit beantworten? Dann empfehle ich dir dringend, ein dermatologisches Kosmetikstudio aufzusuchen.



Warum ein dermatologisches Kosmetikstudio?
Es gibt doch so viele andere in meiner Nähe?

Ein dermatologisches Kosmetikstudio hat sich auf Problemhaut spezialisiert. Besonders Akne benötigt viel Zeit für eine gründliche Hautanalyse und Beratung.

Was erwartet mich in einem dermatologischen Kosmetikstudio?

  1. Die Kosmetikerin nimmt sich ausreichend Zeit für dich und deine Fragen.
  2. Die Kosmetikerin hat Verständnis für dich.
  3. Die Kosmetikerin überprüft deine derzeitge Pflege (Wirkstoffe) und dein Pflegeverhalten. Das heißt, wie oft Peeling, Masken, Reinigung usw.
  4. Die Kosmetikerin kann die Ursache herausfinden, woran es liegen könnte, dass du dein Hautproblem bisher nicht in den Griff bekommen hast.
  5. Die Kosmetikerin zeigt dir die richte Pflegetechnik.

Was sollte ich zu meinem Kosmetiktermin
mitbringen? 

  1. Vor allem Vertrauen.
    Auch wenn du schon in anderen Kosmetikstudios Rat gesucht hast und dir nicht geholfen werden konnte. Ein dermatologisches Kosmetikstudio arbeitet zu 80% nur mit Problemhaut. Es bedarf einer besonderen Schulung, um zu wissen, wie Problemhaut zu behandeln und zu pflegen ist. Deine zukünftige Kosmetikerin kennt dein Problem.
  2. Deine bisher verwendeten Pflegeprodukte.
    Sicher hast du schon viele Pflegeprodukte für Akne ausprobiert. In der Werbung und auch in Apotheken wird ja so einiges empfohlen. Bring diese Produkte zu deinem ersten Termin im dermatologischen Kosmetikstudio mit.
     
  3. Genügend Zeit.
    Deine dermatologische Kosmetikerin muss einiges über dich wissen. Sie wird dir viele Fragen stellen und auf deine Antworten entsprechend reagieren. Aber sie wird auch auf deine Fragen eingehen und kann dir so schon sicher in einigen Dingen Klarheit geben.
     
  4. Geduld
    Hör genau zu, was dir die Kosmetikerin erklärt. Lass sie ausreden und stell deine Fragen danach. Nur so wirst du genügend Informationen er- und behalten. Sonst fährst du nachhause, der Kopf ist voller Input und du weißt zwar, dass das alles richtig und logisch war, was du erfahren hast aber es stellen sich schon wieder erneute Fragen ein "Wie soll ich meine künftige Pflege jetzt verwenden?" usw. Dennoch solltest du dich dann nicht scheuen, deine Kosmetikerin anzurufen, und ihr die entsprechende Frage stellen. Denn eins hast du sicher verstanden
"Jetzt bin ich mit meiner Akne nicht mehr allein"
Wenn ich dir mit diesem Beitrag weiter helfen konnte, freue ich mich auf deinen Kommentar
und ich werde mit Sicherheit auch darauf reagieren. Gern darfst du mir auch Fragen über dieses Kontaktformular rechts nebenan stellen. Oder auch am Telefon beantworte ich dir gern deine Fragen.
Einfach aufs Logo klicken
Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg
http://www.wellcosma.de/startseite/kontakt/
 Deine dermatologische Kosmetikerin

Kommentare:

  1. Ich habe eine extrem trockene Haut im Gesicht und auch Schuppenflechte an der Hand. Zur Beseitigung der Hauttrockenheit verwende ich die Seife mit den Mineralien des Toten Meeres, die die Haut ganz gut befeuchtet.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schon mal sehr gut, dass du darauf achtest. Nun kommt es aber auch auf die richtige Pflege an. Sie sollte genügend Feuchtigkeit spenden, aber auch das Fett auf der Haut erhalten, so dass keine dicke Hornschicht erst entsteht.

    AntwortenLöschen